Kulturzentrum Lindenbrauerei - Rio Reiser Weg 1 | 59423 Unna - © Site by Andreas Müller - Impressum & Datenschutzerklärung

Follow us:
Home Über uns Programm Disco Schalander Räume mieten Kontakt & Infos

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien

www.kulturstaatsministerin.de

www.soziokultur.de

www.soziokultur.neustartkultur.de

www.kulturstaatsministerin.de

Rio-Reiser-Weg 1 | 59423 Unna | 02303-251120 | mail@lindenbrauerei.de

ab 19 Uhr im Schalander


Autorin Kathrin Heinrichs mit humorvoller Lesung


Wer sie einmal erlebt hat, weiß es längst: Wenn Krimiautorin Kathrin Heinrichs zu einer Lesung erscheint, erwartet die Zuschauer viel mehr als eine Lesung. Sie liest, als würde man einem Hörspiel lauschen – und unterhält zwischen den Lesehäppchen mit kabarettistischen Plaudereien. Am Mittwoch, dem 2. November, ist Kathrin Heinrichs im Schalander zu Gast. Im Gepäck hat sie ihren neuesten Krimi „Am Ende zu viel“.


Bekannt wurde Heinrichs mit ihrer Krimireihe um den Lehrer und Hobbyermittler Vincent Jakobs. Mit ihrer Mischung aus Spannung und Witz haben sich die Bände unzählige Fans erobert. Mindestens genauso am Herzen liegt der Autorin aber ihre Krimireihe um den alten Sauerländer Anton und seine temperamentvolle Pflegerin Zofia. Darin ist jetzt der dritte Band erschienen: „Am Ende zu viel“.


Anton ist alt und weiß nicht, wozu er noch auf der Welt ist. Zofia ist jung und nimmt das Leben, wie es kommt. Thomas ist ausgebrannt und träumt vom Häuschen auf dem Land. Erst als im Wald ein junger Familienvater tot aufgefunden wird, kommen die drei gemeinsam in die Gänge. Der Bänker schien aufgerieben von seinem Alltag – das wissen die beiden Alten, die ihre Tage in der Bushaltestelle verbringen, das wissen auch die Damen aus dem Grill, deren Leben aus zwanzig Quadratmetern Frittenschmiede besteht. Anton, Zofia und Thomas entdecken, was sich hinter dem strahlenden Beraterlächeln des Bänkers verbarg, kommen dabei aber an ihre eigenen Grenzen.


Dass es bei Kathrin Heinrichs‘ Auftritten ansonsten eher unbeschwert zugeht weiß jeder, der sie schon mal erlebt hat. So ändert die Autorin augenzwinkernd den Buchtitel für ihr Lese-Programm ab. „Am Ende zu viel Schönes“ soll es bei ihren Liveauftritten heißen. Trotz Pandemie und sonstiger Krisen den Kopf oben behalten, „durchatmen und durchlachen“, das ist ihr Vorschlag, und sie liefert dazu gleich das passende Programm. Ob ein umgestürzter Maibaum, der für köstliche Komplikationen sorgt, oder Nellys Erlebnisse in der Hundeschule, wo unterschiedliche Hunde-Persönlichkeiten von deren Besitzern erzählen - Heinrichs‘ Geschichten strotzen vor Lebensfreude und Ausgelassenheit.


Karten zum Preis von 5,00 € gibt es im i-punkt im zib, Tel.: 02303/103-777.
Im Preis enthalten ist ein Gutschein für ein Getränk bis 2,50 €.































Mi., 02.11.2022 - Kathrin Heinrichs