Philip Simon Supreme RW create & connect

Kulturzentrum Lindenbrauerei - Rio Reiser Weg 1 | 59423 Unna - All rights reserved - © Site by Andreas Müller - Impressum

Veranstaltungstipps:

18.11. -  create&connect

18.11.2017 create & connect

18.11.2017 25jähirges Jubiläum von TON e.V.

22.11.2017 Danny Bryant - Big Band Tour 2017

24.11.2017 KUULT

25.11.2017 Supreme RW

02.12.2017 Ana Popovic

08.12.2017 Philip Simon

10.12.2017 Stoppok Solo + Gast

16.12.2017 Weihnachtsprojekt 2017 der Musikszene Unna - “Rocking for a free world”

20.12.2017 Akte X-Mas

23.12.2017 Welcome Home Party

24.12.2017 X-Mas Cult Party

25.12.2017 DoppelHerz - die X-Mas-Party

31.12.2017 Silvester Party

06.01.2018 Lydia Benecke

26.+27.01.2018 30 Jahre Reggatta de blanc

Weitere Veranstaltungen finden sie HIER

Weitere Highlights

Newsletter

Umfrage zum Schalander ->

25.11. -  Supreme RW

18.11.2017 - create&connect + TONfest

Tonfest

08.12. -  Philip Simon

Supreme RW

25.11.2017 - Supreme RW

Rockin for a free world

16.12.2017 - Rockin’ for a free world

22.11.2017 - Danny Bryant & Bigband

Danny Bryant

ab 20 Uhr im Kühlschiff


Queenz of piano

     

Gekürt mit dem Thüringer Kleinkunstpreis 2015 für ihr „musikalisch-akrobatisch-kabarettistisches Gesamtkunstwerk“ zeigen die Queenz of Piano, dass ein Klavierkonzert richtig Spaß macht und es zwischen E-und U-Musik keine Grenzen gibt!


Barock, Klassik, Pop, Rock, Filmmusik sie spielen feurig, leise, laut, fetzig, charmant und vor allem eins: magisch! Die Saiten werden bei Gitarrenriffs mit Plektren gespielt.


Der Flügel wird zum Percussionsinstrument. Vom Cembalo bis zur Bouzouki, vom chinesischen Gong bis zur groovenden Bassdrum – die Queenz entlocken den Flügeln Töne, von denen man nicht einmal ahnt, dass es sie gibt. Erleben Sie eine nie dagewesene Art des Klavierspiels: charmant verpackt, kreativ inszeniert und amüsant dargeboten.


In ihrem neuen Programm beschäftigen sich die Queenz damit, wie schön es ist, nicht perfekt zu sein. Sie zeigen, wie neue Instrumente aus Konstruktionsfehlern entstanden und die Musikwelt revolutionierten. Wie ein Quodlibet aus Freude schöner Götterfunken und Pharell Williams „Happy“ harmoniert. Wie Chopin schon damals Popsongs komponierte, die nur noch auf eine neue Melodie und Text gewartet haben. Wie Nirvana geklungen hätte, wenn Kurt Cobain ein Buddy von Johann Sebastian Bach gewesen wäre und was der Einfluss des Ragtimes aus Mozarts Türkischem Marsch macht.


Eine wunderbare Show für musikbegeisterte Menschen mit Humor. Für alle, die Nietzsche nicht zitieren können, aber trotzdem wissen, dass das Leben ohne Musik ein Irrtum ist. Und für die, die immer alles richtig machen, auch wenn sie im Konzert zwischen den Sätzen klatschen. Ein Programm, bei dem das Publikum nicht selten singend nach Hause geht.


Eintritt: 25 € (VVK zzgl. VVK-Gebühr) & 30 € an der AK























Di., 13.03.2018 - Queenz of piano

zurück