create & connect Feiertagsparty

Kulturzentrum Lindenbrauerei - Rio Reiser Weg 1 | 59423 Unna - All rights reserved - © Site by Andreas Müller - Impressum

Konzert-Tipps

Tahnee

20.10. -  Tahnee

31.10. -  Feiertagsparty

18.11. -  create&connect

19.10.2017 Beoga

20.10.2017 Tahnee

28.10.2017 Achtung Baby

31.10.2017 Feiertagsparty mit “GrooveJet“ + DJ

03.11.2017 BOUNCE - Tribute to Bon Jovi

07.11.2017 Kinga Glyk

10.11.2017 Simone Fleck – „Nacktgeflüster“

14.11.2017 Klaus Lage

18.11.2017 create & connect

18.11.2017 25jähirges Jubiläum von TON e.V.

22.11.2017 Danny Bryant - Big Band Tour 2017

24.11.2017 KUULT

25.11.2017 Supreme RW

02.12.2017 Ana Popovic

08.12.2017 Philip Simon

16.12.2017 Weihnachtsprojekt 2017 der Musikszene Unna - “Rocking for a free world”

Weitere Veranstaltungen finden sie HIER

Weitere Highlights

Newsletter

Party-Tipp

31.10.2017 ab 20 Uhr:

Feiertagsparty mit der Partyband “GrooveJet”

Tickets für nur 7 Euro im Schalander erhältlich!

Feiertagsparty Umfrage zum Schalander -> Beoga

19.10.2017 - Beoga

Achtung Baby

28.10.2017 - Achtung Baby - Tribute to U2

Bounce

03.11.2017 - Bounce - Tribute to Bon Jovi

ab 20 Uhr im Kühlschiff


Lydia Benecke - “Psychologie des Bösen”


Lydia Benecke, geboren im November 1982 in Beuten (Polen), studierte Psychologie, Psychopathologie und Forensik an der Ruhr-Universität Bochum. Seit 2009 ist sie als Diplom-Psychologin mit Arbeitsschwerpunkt im Bereich der Gewalt- und Sexualstraftaten tätig. Sie arbeitet in einer Ambulanz für Sexualstraftäter sowie einer Sozialtherapeutischen Anstalt (spezielle Form von JVA) mit erwachsenen Sexualstraftätern (verurteilt u.A. wegen Kindesmissbrauchs, Kinderpornographie, Exhibitionismus, sexueller Nötigung, Vergewaltigung), Gewaltstraftäter (verurteilt u.A. wegen Tötungsdelikten oder anderen schweren Gewaltstraftaten) sowie sexuell delinquenten Jugendlichen.


Ihre wissenschaftlichen Arbeitsschwerpunkte und Interessengebiete liegen in den Bereichen abweichender sexueller Vorlieben (Paraphilien, besonders sexueller Sadismus und Pädophilie), Persönlichkeitsstörungen (vor allem aus dem "Cluster B Bereich“, also narzisstische, histrionische, dissoziale und emotional-instabile Persönlichkeitstypen sowie das wissenschaftliche Konstrukt der Psychopathie), Traumastörungen, abergläubische Überzeugungen, Subkulturen (vor allem BDSM-Szene, Schwarze Szene, Vampyr-Subkultur) sowie Sekten.


Als Autorin verfasst sie kriminalpsychologische Bücher („Auf dünnem Eis. Die Psychologie des Bösen“ und “Sadisten. Tödliche Liebe - Geschichten aus dem wahren Leben“), Buchbeiträge und Artikel sowie seit 2010 die psychologische Kolumne „Psychokiste" in Deutschlands größter BDSM-Zeitschrift „Schlagzeilen". Für unterschiedliche Buch- und Podcastprojekte erstellte sie u.A. umfassende psychologische Profile des deutschen Serienmörders Karl Denke (im Buch „Karl Denke - Der Kannibale von Münsterberg"), des kolumbianischen Serienmörders Luis Alfredo Garavito Cubillos (im Buch „Aus der Dunkelkammer des Bösen“), des französischen Serienmörders Gilles de Rais (für die Sendung „ZeitZeichen“ des WDR), des „Zodiac-Killers“ (für den Hoaxilla Podcast) und des unbekannten Mörders im „Mordfall Hinterkaifeck“ (ebenfalls für den Hoaxilla Podcast). Sie ist selbstständig als Fortbilderin, Referentin und kriminalpsychologische Beraterin tätig. Seit 2015 ist sie Mitglied des Wissenschaftsrates der "Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften“.


Eintritt: 22 Euro VVK (VVK zzgl. VVK-Gebühr) & 28 Euro AK




Sa., 06.01.2018 - Lydia Benecke

zurück