Philip Simon Supreme RW create & connect

Kulturzentrum Lindenbrauerei - Rio Reiser Weg 1 | 59423 Unna - All rights reserved - © Site by Andreas Müller - Impressum

Veranstaltungstipps:

18.11. -  create&connect

18.11.2017 create & connect

18.11.2017 25jähirges Jubiläum von TON e.V.

22.11.2017 Danny Bryant - Big Band Tour 2017

24.11.2017 KUULT

25.11.2017 Supreme RW

02.12.2017 Ana Popovic

08.12.2017 Philip Simon

10.12.2017 Stoppok Solo + Gast

16.12.2017 Weihnachtsprojekt 2017 der Musikszene Unna - “Rocking for a free world”

20.12.2017 Akte X-Mas

23.12.2017 Welcome Home Party

24.12.2017 X-Mas Cult Party

25.12.2017 DoppelHerz - die X-Mas-Party

31.12.2017 Silvester Party

06.01.2018 Lydia Benecke

26.+27.01.2018 30 Jahre Reggatta de blanc

Weitere Veranstaltungen finden sie HIER

Weitere Highlights

Newsletter

Umfrage zum Schalander ->

25.11. -  Supreme RW

18.11.2017 - create&connect + TONfest

Tonfest

08.12. -  Philip Simon

Supreme RW

25.11.2017 - Supreme RW

Rockin for a free world

16.12.2017 - Rockin’ for a free world

22.11.2017 - Danny Bryant & Bigband

Danny Bryant

ab 20 Uhr im Kühlschiff


die feisten - “Nussschüsselblues”

     

Als die feisten noch Ganz Schön Feist hießen und ein Trio waren, von Anfang der 90er Jahre bis 2012, schufen sie ihr eigenes Genre: Pop-A-Cappella-Comedy. „Gänseblümchen“, „Es ist gut wenn du weißt was du willst“ oder „Du willst immer nur f...en“ sind Songs die Ganz Schön Feist populär machten. Nach dem Ende von Ganz Schön Feist kehrte erstmal besinnliche Stille ein. Doch diese hielt nicht lange an: C. und Rainer fehlte die Musik, die Bühne und das Lachen. So kehrten sie schon 2013 als die feisten mit ihrer Zwei-Mann- Song-Comedy zurück.

Der feine Humor vom rauchig feurigen C. verschmilzt auf Rainers Bassstimmenrhythmuskickboxkleingitarrenteppich wie Käse auf der Pizza. „Nussschüsselblues“, „Die schönste Frau der Welt“, „Tofuwurst“...schon allein die Titel machen Appetit auf das neue Live-Programm der feisten. „Kriech nicht da rein“ war der erste Youtube-Hit der Beiden.

Der „Nussschüsselblues“ wird auch gerade geklickt und geteilt wie verrückt. Das Ergebnis: euphorisierte neue Fans, die gar nicht wussten, dass es so was wie die feisten gibt.


Eintritt: 20,50 € (VVK zzgl. VVK-Gebühr) & 25 € an der AK



















Fr., 09.03.2018 - Die Feisten

zurück